Suchformular

Testbericht: Ortlieb Faltschüssel

Geschrieben am 29.03.2010 von Nico in Outdoor-Küche, Tests, Tipps & Tricks 2 Kommentare Trackback

In unserer Backpacking-Serie „Die richtige Ausrüstung“ hatten wir uns im ersten Teil mit dem Kochen beschäftigt. Ein wichtiges Utensil für die komplette Küche hatten wir allerdings total vergessen, denn bisher musst Du deine Teller und Töpfe nach dem Essen im Fluss reinigen oder einzeln in die Waschküche tragen.

Die Lösung für dieses Problem könnte ein Eimer oder eine große Schüssel sein. Doch beide zeichnen sich nicht gerade durch geringes Packmaß aus und sind somit für den Rucksack eher ungeeignet.

Abhilfe schaffen so genannte Faltschüsseln, welche es in verschiedenen Größen und Formen zu kaufen gibt. Ich persönlich nutze schon eine Weile die Kitchen Sink von sea to summit. Mit dieser bin ich aber nur mittelmäßig zufrieden, da sie etwas instabil und somit für viele Dinge nicht so gut geeignet ist.

Ortlieb Faltschüssel mit kleinem Packmaß

Diese Woche nun, durfte ich die Faltschüssel von Ortlieb testen und vielleicht gleich vorneweg: Ich war wirklich begeistert über die gute Handhabung.

Material, Abmessungen und Preis

Die Ortlieb Faltschüssel besteht aus reisfestem Gewebe (laut Hersteller PD 620 (100% Polyester, PVC-beschichtet, was für mich eher wie eine sehr stabile LKW-Plane aussieht) und ist viereckig geschnitten. Für Stabilität sorgt eine Verstrebung am oberen Rand der Schüssel. Getragen wird die Schüssel mithilfe von zwei Tragegriffen.

Ortlieb Faltschüssel für den Abwasch

Die Faltschüssel gibt es in den Größen 5 Liter, 10 Liter und auch 20 Liter zu kaufen. Die Abmessungen sind dabei 12 x 24 x 24 cm für die 5-Liter-Variante und 14 x 30 x 30 cm für die 10 Liter-Schüssel im ausgeklappten Zustand. Das Gewicht ist mit ca. 190g und ca. 250g ähnlich, allerdings ist die Schüssel damit auch kein Leichtgewicht. Farblich kannst Du dich zwischen blau und grün entscheiden. Die Preise variieren zwischen 19,95 Euro und 27,95 Euro.

Größe Abmessung Gewicht Preis
5 Liter 12 x 24 x 24 cm 190g 19,95 Euro
10 Liter 14 x 30 x 30 cm 250g 22,95 Euro
20 Liter 28 x 28 x 28 cm 400g 27,95 Euro

Handhabung

Ich hatte oben bereits erwähnt, dass mich die Schüssel überzeugt hat. Bereits das kleine Packmaß im zusammengefalteten Zustand macht es möglich die Schüssel auch in der kleinsten Ecke im Rucksack zu verstauen. Das Auffalten selber macht keine Probleme und geht sehr schnell.

Ortlieb Falttasche Wasser schöpfen

Durch die Steifigkeit der Schüssel ist es einfach möglich, Wasser aus einem Fluss zu schöpfen und dieses zum Zelt zu transportieren. Wenn das Gelände nicht sehr, sehr unwegsam ist, solltest Du auch kein Wasser unterwegs verlieren. Besonders positiv ist mir aufgefallen, dass die beiden Tragegriffe sehr lang sind. Lang genug, um die Schüssel mit einer Hand zu greifen, was die Handhabung wiederum erleichtert. Beim Absetzen der Schüssel steht diese durch ihre viereckige Schnittform auch auf unebenem Boden sehr stabil.

Ortlieb Falttasche

Auch das zusammenfalten der Schüssel geht relativ gut, obwohl ich die Falttechnik des Herstellers im erstem Moment nicht 1:1 eingehalten habe. Alex hat es mir dann richtig gezeigt, so dass ich jetzt mit der Schüssel auf Tour gehen kann. 😉

Praxiseinsatz

In allererster Linie nutze ich eine Faltschüssel für den Abwasch, entweder, um das gesammelte Geschirr in die Küche zu transportieren, oder um direkt in der Schüssel abzuwaschen. Auch für die Zubereitung des Essens kann die Schüssel gut genutzt werden, zum Beispiel um Kartoffeln zu schälen oder auch um darin Salat zuzubereiten.

Ortlieb Falttasche Größendarstellung

Auf der Suche nach weiteren Ideen für die Verwendung der Ortlieb Faltschüssel, hatte ich mich auf verschiedenen Webseiten umgesehen. Da wurde die Schüssel zum Sammeln von Beeren oder pflücken von Äpfeln genutzt, was ich auch für sehr praktisch halte. Am besten aber schien mir die Idee, die Faltschüssel mit Eiswürfeln zu füllen und sie zum Bier kühlen zu nutzen. 🙂

Weniger gut, fand ich wiederum den Vorschlag, die dreckigen Füße darin zu waschen. Auch wenn die Füße erst nach dem Abwaschen in die Schüssel gehalten werden – das nächste Essen kommt bestimmt. Na Mahlzeit. :/

Fazit

Ich persönlich möchte eine Faltschüssel auf reisen nicht mehr missen, denn sie ist sehr vielfältig einsetzbar. Bisher habe ich ein anderes Modell „im Einsatz“, aber der Umstieg auf eine Ortlieb-Faltschüssel steht an.

Überzeugt hat mich am Ende die sehr gute Handhabung, was auf Reisen für mich das wichtigste ist. Den etwas höheren Preis und das zusätzliche Gewicht muss ich dann halt in Kauf nehmen.

Mehr zum Produkt

Alle Fotos auf: http://www.flickr.com/photos/backpacking_de
Der Video auf: http://www.youtube.com/user/mybackpacking
Herstellerseite: http://www.ortlieb.de
Produkt kaufen: Faltschüssel Ortlieb bei Bergfreunde.de

Pings setzen ist zur Zeit nicht erlaubt.

2 Kommentare zu “Testbericht: Ortlieb Faltschüssel”

Einen Kommentar schreiben