Suchformular

Ratgeber: Pflege Outdoorbekleidung

Geschrieben am 12.11.2009 von Alexandra in Wissen 2 Kommentare Trackback

Der Herbst ist da. Und mit Ihm das Schmuddelwetter. Wer trotzdem draußen aktiv sein will, braucht vor allem eins: wasserdichte Bekleidung.

Wetterschutz

Wetterschutz

Funktionsmaterialien büßen jedoch leider mit der Zeit und nach mehrmaligem Waschen ihre Vorteile ein. Wenn man wortwörtlich „nicht im Regen stehen will“, kommt man um eine regelmäßige Pflege nicht umhin. Reinigen und Imprägnieren ist Pflicht, um Lebensdauer und Eigenschaften zu erhalten. Wir zeigen euch wie Ihr durch richtige Pflege die optimale Funktion eurer Outdoorkleidung sicher stellen könnt.

1. Outdoorbekleidung richtig reinigen

Bei  Verschmutzung regelmäßig Waschen. Dabei die Pflegeanleitung des Herstellers beachten, keinen Weichspüler verwenden und ausreichend klarspülen (Spülgang wiederholen). Die Temperatur solltet ihr nicht höher wählen, als angegeben ist. Dreht die Bekleidung auf links und schließt vor dem Waschen alle Reiß- und Kletterverschlüsse. Nach dem Waschen die Kleidung im Trockner oder beim Bügeln bei geringer Wärme trocknen.  Durch die Wärme wird der wasserabweisende Imprägniereffekt reaktiviert und somit der Abperleffekt des Außenstoffes verbessert! Beim warmen Dampfbügeln ein Tuch zwischen Kleidungsstück und Bügeleisen legen.

2. Outdoorbekleidung imprägnieren

Perlt das Wasser an der Oberfläche des gewaschenen und mit Wärme getrockneten Kleidungsstückes nicht ab, so ist die Imprägnierung aufgebraucht. Doch keine Sorge: Sie kann mit einem speziellen Imprägnierprodukt für Funktionsstoffe wieder vollkommen reaktiviert werden. Am effektivsten funktionieren Sprays: Green Guard von Fibertec hat sich als sehr für wasserdichte, atmungsaktive Bekleidung und Softshells mit Mem­bran erwiesen, Soft­shell Proof von Nikwax für alle Softshells.

2 Kommentare zu “Ratgeber: Pflege Outdoorbekleidung”

  • Sabrina, am 3. März 2011 um 12:22 Uhr

    Hi, habe mir vor ein paar Monaten eine Softshell-Jacke bei Sealand (http://www.sealand24.de/web/catalog/softshell-jacken) gekauft. War bisher immer super zufrieden mit der Jacke… Jetzt, nachdem ich sie vlt. 2 oder 3 mal gewaschen habe, perlt das Regenwasser allerdings nicht mehr ab. Ich dachte eine Softshell-Jacke ist dauerhaft wasserabweisend!? Muss ich die Jacke jetzt imprägnieren, oder habe ich sie vlt. falsch gewaschen und sie ist hinüber???

    Ich bitte um Rat… ;)

  • Alex, am 3. März 2011 um 21:26 Uhr

    Hallo Sabrina,

    soweit ich weiß sind Softshelljacken nicht per se dauerhaft wasserabweisend. Wenn du die Jacke nicht mit Weichspüler gewaschen hast und dich soweit an die Hinweise des Herstellers gehalten hast, dürftest du da eigentlich nix “kaputt” gemacht haben.

    Ich denke wenn du die Jacke nachimprägnierst, dürftest du auch bei Regen wieder Freude dran haben. Nicht bewährt haben sich bei uns Imprägniermittel welche man in der Waschmaschine hinzufügt. Besser waren immer solche welche durch den Trockner aktiviert werden mussten.
    Hoffe ich konnte dir etwas helfen. Gib mal Bescheid ob du die Jacke “retten” konntest… ;-)

    Gruß
    Alex

Einen Kommentar schreiben